About

Der Zweijahresrhythmus bleibt gewahrt, auch beim vierten Album des Eva Klesse Quartetts. Ende Oktober 2018 erschien Miniatures – Ten Songs For Chamber Jazz Quartet, begleitet von begeisterten Medienreaktionen. Viele lobten besonders die traumwandlerisch sicheren Interaktionen der Band und ihre charakteristische, variable Klangsprache. „In den Stücken dieses Albums ist kaum ein Takt so, wie man ihn erwarten würde. Kein Klischee. Kein Abfeiern von Effekten. Sondern die Lust am instrumentalen Gespräch“, konstatierte BR-Klassik und Matthias Wegner attestierte im Deutschlandfunk Kultur: „…ein wunderbarer Gesamtsound: unaufgeregt, aber dennoch voller Tiefe.“ Ulrich Steinmetzger notierte in der Leipziger Volkszeitung: „Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Band, die auf feine Details und milde Stimmungen setzt und nicht auf vorder-gründige Überrumpelung, ist höchst faszinierend.“

Nun also das nächste Kapitel dieser künstlerischen Erfolgsgeschichte: creatures & states. Erneut macht die reflektierte, 2015 mit einem Jazz-Echo ausgezeichnete Band ihren Fokus klar: das musikalische Erzählen imaginärer Geschichten, die eigene Erlebnisse abstrahieren und sich aus Emotionen speisen. Strategische Überlegungen spielen dabei entschieden keine Rolle. Zentral ist hingegen der gemeinsam weiterentwickelte Sound, der sich bewusst von kurzlebigen Trends fernhält. Weil das, was heute hip ist, morgen schon von der nächsten Mode überholt sein kann.

creatures & states erzählt von Lebewesen und Zuständen, in die sie geraten können. Absichtsvoll lässt die Band in ihren farbenreichen Stücken Wirklichkeit, Traum und Fiktion verschwimmen, nimmt ihre Zuhörer*innen mit auf Reisen in unterschiedliche Stimmungen. „Unsere Musik wird immer präziser und tiefgreifender“, erklärt Evgeny Ring die Entwicklung aus seiner Sicht, „die Kompositionen gewinnen noch mehr an Bedeutung. Es ist durch und durch eine Ensemble-Platte, die nicht ausufernde Soli in den Vordergrund stellt. Und zu jedem Stück haben wir eine klare visuelle Vorstellung, gemeinsame Bilder im Kopf.“

„Wir haben das ‚verflixte’ siebte Jahr überstanden, Höhen und Tiefen zusammen gemeistert“, freut sich Eva Klesse. „Es gab verrückte Zeiten, in denen wir intensiv auf Tournee waren“, erinnert sie sich an Reisen in Europa, der Türkei, acht Länder Mittel- und Südamerikas, Malaysia und Ägypten, wo das Quartett u.a. bei Festivals in Buenos Aires, Kairo, Mexiko City, Santiago de Chile auftrat. Und dann plötzlich das drastische Gegenteil, die Corona-Mo-nate mit ihren umfangreichen Einschränkungen. „Wir lernen uns immer besser kennen, menschlich wie musikalisch. Andererseits gelingt es uns nach wie vor, uns gegenseitig mit neuartigen Stücken/ Kompositionen zu überraschen, uns zu inspirieren und auf der Bühne gegenseitig herauszufordern.“

creatures & states manifestiert erneut den internationalen Status des Quartetts. Wie seine Vorgänger wurde das Album gemeinsam in einem Raum im Kölner Loft-Studio eingespielt. Die Intimität und Intensität der Sessions ist jederzeit spürbar. Insgesamt scheint die Energie in dynamischen Spitzen noch einmal merklich gewachsen, angestachelt vom mal sensiblen, mal wirbelnd-wuchtigen Spiel Klesses. Souverän lässt die Band Traditionen hinter sich; ihre Innovationskraft zeigt sich im stilübergreifenden Denken, klugen Details und feinen Nuancen. Die Musik des Eva Klesse Quartetts beeindruckt mit Substanz und Tiefe, Eleganz und Individualität, Verve und Esprit.

 

Klesse hat zweifellos die perfekten Partner für ihre Philosophie gewonnen.“

(Rondo)

Musik, die auf einmal eine andere Welt preisgibt.“

(BR.de)

Evgeny Ring: Saxophon

Philip Frischkorn: Piano

Stefan Schönegg: Kontrabass

Eva Klesse: Schlagzeug

Live

30.10.2020 Jazzfreunde, Kleve
 
12.11.2020 Unterfahrt, München
 
13.11.2020 Bird’s Eye, Basel, CH
 
14.11.2020 Bird’s Eye, Basel, CH
 
15.11.2020 Stadthalle, Werl
 
19.11.2020 Pianosalon, Berlin
 
20.11.2020 Jazzclub, Singen
 
21.11.2020 Jazzclub, Villingen
 
22.11.2020 Jazzhaus, Freiburg
 
11.01.2021 naTo, Leipzig
 
16.01.2021 Birdland, Neuburg
 
30.01.2021 Schloß Tiengen, Tiengen
 
02.02.2021 Jazz Club, Chur, CH
 
09.02.2021 DLF Kammermusiksaal, Köln
 
18.03.2021 Romanfabrik, Frankfurt
 
20.03.2021 Jazz in der Villa, Grassau
 
29.09.2021 Theater Gütersloh, Gütersloh
 

Discography

creatures & states

(2020, enja/yellowbird)

  1. Brushing Hippopotami
  2. Minotaurus Labyrinth
  3. Choral for P
  4. Herbstmonat
  5. Mr. Liu
  6. Hal Incandenza
  7. Einsiedlerkrebs
  8. Flirr!
  9. La Vie
  10. Der Tuchmacher
 
 

miniatures

(2018, enja/yellowbird)

  1. ballade auf 2 beinen
  2. orm
  3. m.’s dreaming
  4. gravity
  5. still enough
  6. back and forth
  7. résister tendrement
  8. irischer reisefluch
  9. and this will be
  10. the 7th sea
 
 
 

OBENLAND

(2016, enja / N.C. Music)
 
  1. Eulogie
  2. Klabautermann
  3. Descend and resurface
  4. Kleine None, große Reise
  5. Sieben
  6. Erdweben
  7. Obenland
  8. Petite chambre à Montmartre
 
 
 
 
 

XENON

(2014, enja / N.C. Music)

  1. Cowboy (für Luc)
  2. Leise Wie Er
  3. Orphelia
  4. Nie Wieder
  5. 24 – 48
  6. Warme Fusion
  7. Ein verlorener Romantiker
  8. Same Old Story
 
 
 

Media

Contact

Booking Worldwide
Sarah Chaksad
+41 79 427 82 66
sarah.chaksad@esteam-music.com

 

Kontakt Eva